Auszüge aus den Futsal-Regeln

Besondere Unterschiede zu „unserem“ Hallenfußball:

Spielfeld:

Ohne Bande.
Strafstoßmarke: 6 m vom Mittelpunkt der Torlinie.
Zweite Strafstoßmarke: 10 m vom Mittelpunkt der Torlinie.

Der Ball:Futsal Ball

Größe 4,                                         
Umfang: 62-64 Zentimeter,
Gewicht: 400-440 Gramm,
Druck: 0,6 bis 0,9 bar.

Durch eine spezielle Blase ist der Ball sprungreduziert und sollte bei einem Fall aus 2 Meter Höhe 50-65 Zentimeter hoch springen.

Zahl der Spieler:

4 Feldspieler und ein Torwart.
Bis zu 9 Ersatzspieler.

Spielzeit:

20 Minuten Nettospielzeit je Halbzeit (bei Spielunterbrechungen oder wenn der Ball das Spielfeld verlässt wird die Zeit gestoppt).
Jede Mannschaft hat pro Halbzeit die Möglichkeit ein Time-out von einer Minute zu nehmen.

Freistöße:

Der Ball muß ruhen.
Alle Gegenspieler müssen mindestens 5 Meter entfernt sein, bis der Ball im Spiel ist.
Der Freistoß muß innerhalb von 4 Sekunden ausgeführt werden.

Direkter Freistoß:

Wenn ein Spieler absichtlich eine der folgenden Handlungen begeht :

Treten oder versuchen zu treten.
Bein stellen.
Anspringen oder Anrempeln.
Schlagen oder versuchen zu schlagen.
Stoßen oder Bedrängen.
Halten.
Anspucken.
Absichtliches Spielen mit der Hand.

Indirekter Freistoß:

Wenn der Torwart eine der folgenden Handlungen begeht:

Kontrollieren des Balls in der eigenen Hälfte länger als 4 Sekunden.
Berühren des Balles nachdem ihm dieser absichtlich von einem Mitspieler zugespielt wurde und der Torwart den Ball, ohne dass dieser dazwischen von einem Gegner berührt wurde, bereits zuvor gespielt hat.
Berühren des Balles mit der Hand, den ihm ein Mitspieler mit dem Fuß absichtlich zugespielt hat.

Wenn ein Spieler eine der folgenden Handlungen begeht:

Gefährliches Spiel.
Behindern des Lauf eines Gegners.
Hindern des Torwarts den Ball aus den Händen freizugeben.
Begehen eines der Vergehen, die zu einem direkten Freistoß führen, gegenüber eines Mitspielers.
Sonstige Vergehen, für die das Spiel unterbrochen wird, um eine Verwarnung oder einen Platzverweis auszusprechen.

Kumuliertes Foulspiel:

Als kumuliertes Foul gelten alle Fouls, die mit einem direkten Freistoß oder Strafstoß geahndet werden.
Bei den ersten 5 Regelverstößen in jeder Halbzeit darf zur Verteidigung eine Mauer gebildet werden, wobei die Gegenspieler mindestens 5 Meter vom Ball entfernt sein müssen.
Aus diesem Freistoß kann direkt ein Tor erzielt werden.
Ab dem 6. Foulspiel:
Wenn ein Team in der gegnerischen Spielfeldhälfte oder in seiner eigenen Hälfte vor der imaginären Linie, die 10-Meter von der Torlinie entfernt parallel zur Mittellinie durch die 10-Meter-Strafstoßmarke verläuft, ein sechstes kumuliertes Foul begeht muss der Freistoß ohne gegenerische Mauer von dieser Marke ausgeführt werden.
Wenn eine Mannschaft in der eigenen Hälfte zwischen der imaginären 10-Meter-Linie und er Torlinie, aber außerhalb des Strafraums, ein sechstes kumuliertes Foul begeht, kann gewählt werden, ob der Freistoß ohne Mauer von der 10-Meter-Strafstoßmarke oder von der Stelle ausgeführt wird, an der sich das Vergehen ereignete.
Der ausführende Spieler muss versuchen direkt ein Tor zu erzielen und darf nicht abspielen.

Strafstoß:

Von der Strafstoßmarke (6 Meter)
Alle Spieler müssen außerhalb des Strafraums, hinter oder neben dem Strafstoßpunkt und mindestens 5 m entfernt sein.
Der Schütze darf den Ball nicht wieder spielen, bevor er nicht von einem anderen Spieler berührt wurde.

EinkickEinkick:

Einkick statt Einwurf. Es darf kein direktes Tor erzielt werden. Ausgeführt wird an der Stelle, wo der Ball die Linie überschritten hat.
Der Ball muss auf der Seitenlinie oder höchstens 25 Zentimeter von dieser Stelle entfernt außerhalb des Spielfelds ruhen und innerhalb von 4 Sekunden ausgeführt werden, ansonsten gibt es Freistoß für die andere Mannschaft.
Beide Füße müssen entweder auf der Seitenlinie oder außerhalb des Spielfeldes stehen.
Die Spieler der verteidigenden Mannschaft müssen mind. 5 m vom Ball entfernt sein.

Torabstoß:

Der Ball wird ins Spiel zurück geworfen. Er ist im Spiel, wenn er direkt aus dem Strafraum heraus gestoßen wurde. Die Gegner müssen außerhalb des Strafraums bleiben, bis der Ball im Spiel ist.

Eckstoß:

Der Ball ist direkt auf den Eckpunkt zu legen, nicht im Viertelkreis.
Die 4-Sekunden-Regel und die 5-Meter-Regel finden Anwendung.

Das ausführliche Regelwerk gibt es in englischer oder deutscher Sprache zum Beispiel auf der offiziellen Internetseite der FIFA (www.fifa.com) oder des DFB (www.dfb.de) zu finden. 

Für Fragen zu den Futsal-Regeln stehen wir gerne zur Verfügung.