WFLV-Futsal-Pokal, Lüdenscheid

30.04.2016

UFC Münster gewinnt gegen Futsal 61 Lüdenscheid mit 9:6

Im Achtelfinale des WFLV-Futsal-Pokals traf der UFC Münster in seinem ersten Pokalspiel auf die Futsal 61 Lüdenscheid. Lüdenscheid hatte sich als klassentieferer Verein über die Qualifikationsrunde mit Siegen gegen die Futsal Selecao Wuppertal und die SSV Germania Wuppertal für dieses Spiel qualifizieren können.

Dementsprechend begann der Gastgeber aus Lüdenscheid hochmotiviert und mit viel Elan; im Gegensatz zu den Münsteranern, die erst ein wenig Zeit benötigten, um wirklich im Spiel anzugelangen. Folgerichtig gelang es den "61er" dreimal in Führung zu gehen. Doch glücklicherweise hatte der UFC jedes Mal postwendend eine Antwort parat und brauchte damit nicht einem größeren Rückstand hinterherlaufen. Im Gegenteil: Kurz vor der Halbzeitpause wurde die  Reaktion der Lüdenscheider auf die Variante des Flying Goalkeepers getestet und wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gelang mit dem Treffer zum 4:3 die erstmalige Führung.

In der zweiten Halbzeit nutzte der UFC Münster dann seine individuell größere Klasse und vor allem sein überlegenes Kombinationsspiel, um die Führung sukzessive auszubauen. Erst in der Schlussphase ließen die Kräfte und vor allem wieder die Konzentration etwas nach, sodass die Heimmannschaft das Ergebnis vor eigener Kulisse noch etwas versöhnlicher gestalten konnte.

Letztenendes hat sich in diesem Spiel die futsalspezifische Erfahrung und Münsteraner Glaube ihr eigenes Spiel durchziehen zu können durchgesetzt, wobei die Mannschaft aus Lüdenscheid einige gute Ansätze zeigte und in der kommenden Saison wohl wieder eine gute Rolle in der Futsal Oberliga Westfalen spielen wird.

Im Viertelfinale trifft der UFC Münster auf die Futsal Panthers Köln. Der Anstoß der Partie ist um 18.15 Uhr in der Ballsporthalle am Horstmarer Landweg 68b in Münster. Wir freuen uns vor allem auch die vielen Werder Bremen Anhänger aus der Umgebung nach dem zuvor stattfindenden Abstiegskrimi in der Bundesliga begrüßen zu dürfen.