WFLV-Futsal-Liga, Münster

14.02.2016

UFC Münster gewinnt gegen PSV Wesel-Lackhausen mit 6:0

Nachdem sich der UFC Münster am vergangenen Spieltag mit einer Niederlage in Sennestadt endgültig aus dem Rennen um die ersten beiden Plätze der WFLV-Futsal-Liga verabschiedet hatte, stand als nächstes als vermeintlichen Aufbaugegner der Vergleich mit dem Tabellenletzten Wesel an. Für die PSV Wesel-Lackhausen ist auch nach einer Niederlage noch rechnerisch möglich den Abstieg abzuwenden.

Das Spiel begann wie erwartet mit einem recht dominant auftretenden UFC Münster. Die Gäste aus Wesel hielten jedoch mit einer robusten Spielweise dagegen und versuchten kämpferisch dagegenzuhalten. Versuchte der UFC über den Ballbesitz und Kombinationen zum Torerfolg zu kommen, so war die Taktik der PSV mit langen scharf gespielten Bällen die Defensive der Münsteraner zu überraschen. Beide Taktiken blieben hinsichtlich der Torausbeute in der ersten Halbzeit jedoch erfolglos.

Die zweite Halbzeit begann aus dieser Sicht dann erfreulicher für den UFC Münster. Nach einem Freistoß aus spitzem Winkel konnte ein Spieler am zweiten Pfosten gefunden und der Torhüter der PSV erstmals überwunden werden. Kurz darauf war mit dem zweiten Treffer nahezu die Vorentscheidung gefallen. Die Gäste aus Wesel verloren mit zunehmender Spieldauer die Kräfte, waren sie schon nicht sehr zahlreich angereist und hatten zusätzlich noch Verletzungspech. Dies nutzten die Spieler des UFC Münster in den verbleibenden Spielminuten sukzessive aus und erhöhten schlussendlich auf 6:0.

Mit dem ersten Sieg ohne Gegentreffer festigte der UFC seinen vierten Tabellenplatz, die PSV Wesel-Lackhausen verbleibt mit fünf Punkten Rückstand auf das rettende Ufer auf dem letzten Tabellenplatz. Der UFC Münster trifft am nächsten Samstag auswärts auf die Futsal Panthers Köln, die nach einer Niederlage gegen Holzpfosten Schwerte bis auf den dritten Tabellenplatz abgerutscht sind.