WFLV-Futsal-Liga, Sennest.

30.01.2016

UFC Münster verliert in Sennestadt mit 6:4

Nachdem am vorigen Wochenende beide Mannschaften mit einem Resultat von 6:5 das Parkett verließen, Münster mit einem Sieg gegen Bayer Uerdingen, Sennestadt mit einer Niederlage gegen Holzpfosten Schwerte, hatte der UFC die Chance sich mit einem Sieg am Gastgeber vorbeizuschieben. Die Futsalspieler aus Sennestadt hingegen wollten unbedingt gewinnen, um noch im Endlauf der Saison auf einen der begehrten beiden ersten Plätze der WFLV-Futsal-Liga vorzurücken.

Dementsprechend begann das Spiel mit einer hohen Intensität und packenden Zweikämpfen auf beiden Seiten. Die Spieler aus Sennestadt versuchten ihre technisch individuelle Überlegenheit auszunutzen, wohingegen die Münsteraner die sich ergebenden Räume durch schnelle Tempovorstöße zu nutzen versuchten. Die 1:0-Führung für Sennestadt fiel dann sehr futsaluntypisch per Kopf nachdem bei einem langen Abwurf das Timing in der Hintermannschaft des UFC nicht ganz stimmte. Aus einer etwas unübersichtlichen Situation heraus wurde jedoch kurz darauf gegen die MCH Sennestadt ein 6-Meter gepfiffen, den Kemper zum Ausgleich nutzte. Trotzdessen ging es für den UFC Münster mit einem Rückstand in die Pause. Die erneute Führung gelang der Mannschaft aus Sennestadt zunächst ebenfalls per 6-Meter, dem im Anschluss noch das 3:1 nach einem schönen Spielzug folgte.

Nach der Pause versuchte der UFC noch einmal heranzukommen, doch wurde nun jede Unachtsamkeit bestraft. Konträr dazu nutzen die Spieler aus Münster ihre eigenen Torchancen nicht ebenso konsequent, sodass auch in Druckphasen mit Flying Goalkeeper der Rückstand lediglich zwischenzeitlich verkürzt werden konnte. In einer bisweilen zu aggressiv werdenden Partie war dem UFC Münster phasenweise seine Enttäuschung anzumerken. Das Spiel endete schlussendlich mit einer Zweitoreführung für Sennestadt verdient mit 6:4.

Damit darf sich die Mannschaft aus Sennestadt noch Hoffnungen machen einen der ersten beiden Ligaplätze zu erreichen, die an der Teilnahme zum DFB-Futsal-Cup berechtigen, zumal die beiden Erstplatzierten Köln und Schwerte noch aufeinandertreffen sowie der direkte Vergleich jeweils für Sennestadt spricht. Der UFC Münster dagegen wird in diesem Jahr nach vier Teilnahmen in Folge, wie schon vor der Saison nach einem Verlust mehrerer Spieler befürchtet, diesmal nicht im DFB-Futsal-Cup vertreten sein.