WFLV-Futsal-Liga, Siegen

30.11.2014

UFC lässt Sieger Sportfreunde keine Chance

Am 10. Spieltag der WFLV-Futsalliga trat der UFC Münster bei den Futsal Sportfreunden Uni Siegen an. Nachdem das Hinspiel in Münster mit 4:4 endete, wollte der Tabellenführer UFC in diesem zweiten Aufeinandertreffen um jeden Preis die volle Punktausbeute mitnehmen. Die Sechstplatzierten Siegener strebten hingegen einen Punktgewinn gegen den drohenden Abstieg an.

Dieses Vorhaben unterstrichen die Sportfreunde indem sie die Münsteraner bereits in der gegnerischen Hälfte unter Druck zu setzen. Der UFC hatte jedoch fast immer die richtige Antwort parat und löste sich gekonnt. Daraus ergaben sich sowohl klare Feldvorteile als auch ein Chancenplus für den UFC. In der 6. Minute nutzte Münster dann eine seiner Torchancen zum 1:0. Bartek Mazurkiewicz hebelte das Siegener Pressing mit einem Lauf über die komplette rechte Seite des Spielfeldes aus und vollendete per Pike. In den folgenden zwei Minuten baute der UFC die Führung auf 3:0 aus. Zunächst traf Thomas Lehmann nach einer hervorragenden Kombination über Eike Wessels und Denis Peschke, dann vollendete Christoph Rüschenpöhler nach Ablage von Peschke. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Münster die Partie eindeutig im Griff und es schien eine klare Angelegenheit zu werden. Siegen kam kaum einmal gefährlich vor den Kasten des UFC. Da die Münsteraner in den folgenden Minuten jedoch kein weiteres Tor nachlegten und sich anschließend etwas auf dem Vorsprung ausruhten, fand Siegen gegen Ende des ersten Durchgangs besser ins Spiel. Folgerichtig verkürzten die „Sporties“ in der 16. Minute auf 1:3. Kevin Reifenrath schob nach einer schnellen Kombination über rechts freistehend ein. Fortan entwickelte sich eine Begegnung mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten. UFC-Keeper Moritz Auth war jedoch wie sein Gegenüber erst einmal nicht zu bezwingen. Mit der Schlusssirene des ersten Durchgangs legte Thomas Lehmann dann allerdings doch noch das 4:1 nach, indem er den Ball in der gegnerischen Hälfte eroberte und humorlos verwandelte.

In der zweiten Halbzeit hatte Münster das Spielgeschehen wieder vollkommen unter Kontrolle. Der nächsten Treffer fiel jedoch erst in der 26. Minute. Mazurkiewicz schaltete nach einem Ballgewinn blitzschnell um, bediente Rüschenpöhler und dieser schob am langen Pfosten zum 5:1 ein. Siegen hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen. Dass die Sportfreunde trotzdem noch einmal auf 2:5 verkürzten, war einem krassen Abspielfehler des UFC in der eigenen Hälfte geschuldet. Mats Schmal war der Nutznießer und vollendete frei vor Auth. Davon ließ sich Münster allerdings nicht beeindrucken und sorgte in der 34. Minute mit dem 6:2 für die endgültige Entscheidung. Thomas Lehmann behielt im Eins-gegen-Eins mit dem Siegener Keeper die Nerven und durfte sich zum dritten Mal in dieser Partie feiern lassen.Dabei profitierte er von der Übersicht von Julian Offermann, der ihn zuvor mustergültig bediente. Wenige Sekunden später sorgte Stephan Brockhaus mit einem sehenswerten Pikeschuss in den Winkel nach Vorlage von Maik Solisch für das 7:2. Den Schlusspunkt der Partie setzte letztlich Offermann selber, der den Ball nach Ballgewinn und Ablage von Denis Peschke flach in die Maschen schob. Somit stand am Ende eine 8:2-Erfolg für Münster zu Buche.

Alles in allem fuhr der UFC dank einer überzeugenden Leistung einen ungefährdeten Auswärtserfolg ein. Münster hatte das Spiel nach der frühen Führung zu jeder Zeit unter Kontrolle und schaffte es im Vergleich zum Hinspiel seine Überlegenheit in Tore umzumünzen. Aus einer ausnahmslos starken UFC-Truppe stach Thomas Lehmann mit seinen drei Treffer noch einmal heraus. In der Tabelle blieb Münster durch den Sieg mit zwei Punkten Vorsprung auf Holzpfosten Schwerte, die ihre Partie mit 6:2 gegen die Düsseldorf Futsal Lions gewannen, Erster. Siegen rutschte hingegen durch die deutliche Niederlage auf einen Abstiegsplatz ab. Nach einem spielfreien Wochenende steht am 13. Dezember der nächste Spieltag der WFLV-Futsalliga an. Der UFC trifft an diesem Tag um 13 Uhr in der heimischenHalle des Hans-Böckler-Berufskollegs (Hoffschultestraße 25, 48155 Münster) auf Selecao Wuppertal.