WFLV-Futsal-Liga, Münster

15.11.2014

UFC wieder Tabellenführer nach Sieg gegen Sennestadt

Am 8. Spieltag der WFLV-Futsalliga empfing der UFC Münster den Westfalenliga-Aufsteiger MCH Sennestadt. Für den UFC war nach der 3:5-Niederlage in Schwerte am Spieltag zuvor Wiedergutmachung angesagt. In Gegensatz dazu wollte sich Sennestadt durch einen Überraschungscoup in Münster weiter von den Abstiegsrängen entfernen.

Nach zerfahrenen Anfangsminuten erzielten die Münsteraner in der 3. Spielminute mit dem ersten ernstzunehmenden Angriff prompt die 1:0-Führung. Jörg Roscher bediente Denis Peschke, dessen Schuss der MCH-Schlussmann zwar noch berührte, doch nicht mehr entscheidend ablenken konnte, sodass er ins Tor trudelte. Anschließend entwickelte sich eine Begegnung, in der die technisch versierten Sennestädter mehr Ballbesitz besaßen, diesen allerdings zu selten in Torchancen ummünzten. Münster spielte hingegen oftmals zu schnell in die Spitze, weshalb sie das Spielgerät kaum in ihren Reihen hielten. Folgerichtig blieb es bis zur Halbzeit beim 1:0 für die Gastgeber.

Im zweiten Durchgang agierte der UFC im Ballbesitz viel sicherer, weshalb das Pressing der Sennestädter nicht mehr wirkte. Daraus ergaben sich Lücken im Defensivverbund der Gäste, welche Münster zu einer Vielzahl von Einschussgelegenheiten nutzte. Für die Verwertung dieser Torchancen zeichnete sich zunächst UFC-Neuzugang Jörg Roscher verantwortlich, der mit zwei Toren auf 3:0 stellte. Damit war bereits wenige Minuten nach dem Seitenwechsel für eine Vorentscheidung gesorgt. Obwohl Sennestadt weiterhin mehr Ballbesitz hatte, kontrollierte der UFC in der kompletten zweiten Hälfte das Spielgeschehen. In der 31. Minute erhöhte Frank Uhle nach einer hervorragenden Kombination der Münsteraner über das gesamte Spielfeld auf 4:0. Nach dem 1:4-Anschlusstreffer von Sennestadt in derselben Minute, stellte der am langen Pfosten lauernde Eike Wessels in der 35. Minute den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt setzte schließlich Christoph Rüschenpöhler mit einem Zehnmeter-Nachschuss zum 6:1.

Insgesamt fuhr der UFC dank einer klaren Leistungssteigerung im zweiten Durchgang einen verdienten und souveränen Heimerfolg gegen den Aufsteiger ein. In der ersten Halbzeit war den Münsteranern die Niederlage gegen Schwerte am vorherigen Wochenende noch deutlich anzumerken. Sennestadt fehlte es jedoch an Zielstrebigkeit in der Offensive, um daraus Kapital zu schlagen. Nach dem Seitenwechsel fand der UFC dann viel besser ins Spiel und schraubte das Ergebnis kontinuierlich in die Höhe. Münster eroberte durch diesen Erfolg die Tabellenführung zurück, da Bayer Uerdingen bei Selecao Wuppertal mit 3:4 unterlag. Vor dem Topspiel Münster gegen Uerdingen am kommenden Wochenende trennt die beiden Kontrahenten nun ein Punkt. Wiederum einen Zähler dahinter lauert Holzpfosten Schwerte auf Platz 3.

Für den UFC liefen auf: Moritz Auth, Michael Szymanski – Bartek Mazurkiewicz, Henrique Mota, Julian Offermann, Denis Peschke, Jörg Roscher (2), Christoph Rüschenpöhler (1), Maik Solisch, Frank Uhle, Eike Wessels (1)


Medienberichte:
Heimspiel, 13.11.2014, "Die Brust ist immer noch Breit" (Vorbericht)