Trauerfall in Futsal-Szene

29.07.2010

Karl-Josef Tanas ist am 28.Juli im Alter von 75 Jahren verstorben.

Die traurige Nachricht hat den UFC sehr bewegt.
Wir möchten im Namen aller UFC-Mitglieder unsere aufrichtige Anteilnahme bekunden. 

Karl-Josef Tanas' Verdienste um den deutschen Fußball sind bekannt. Nur Wenige wissen bislang, wie wichtig Karl-Josef Tanas für den Futsal in Deutschland war. Besonders dem UFC-Präsidenten Georg von Coelln, der eine Freundschaft und tiefe Verbundenheit zu Tanas pflegte, liegt es am Herzen, dies auch an dieser Stelle ausdrücklich zu betonen: "Karl-Josef gehörte zu den Futsal-Pionieren, die vor fast fünf Jahren, am 03. September 2005, in der Sportschule Hennef nachhaltig gewirkt haben. Er ist einer der Wegbereiter, die die erste deutsche Futsal-Liga und den ersten nationalen Wettbewerb des Deutschen Fussball-Bundes, den DFB-Futsal-Cup 2006, ermöglicht haben. Bei ihm stießen meine Vorstellungen und Visionen nie auf Vorbehalte, denn er war interessiert und progressiver und somit ganz anders als die meisten Verbandsfunktionäre und (Auswahl-)Trainer des Fußballs. Er erkannte bereits 2005, welche Rolle Futsal bei FIFA und UEFA spielt und spielen wird. Sein Horizont ging weit über den 11er-Fußball hinaus. Die historische Tatsache, dass der UFC Münster den ersten nationalen Titel gewinnen und als erster Deutscher Vertreter im Landesmeisterwettbewerb der UEFA auf Punktejagd gehen durfte, verdanken wir neben unseren guten Leistungen und dem nötigen Glück auch Karl-Josef Tanas", erinnert sich von Coelln. "Wie gerne würde ich mir eine seiner freundschaftlichen Backpfeifen abholen, aber dazu wird es leider nie wieder kommen."

Die Teilnehmer (damalige Positionen bzw. Ämter) der Sitzung des 3.9.2006:

Zur historischen und eminent wichtigen Sitzung lud DFB-Vizepräsident Karl-Josef Tanas. (Hier klicken!)

Karl Josef Tanas beim DFB-Futsal-Cup

Sein Engagement:

In Dankbarkeit und freundschaftlicher Verbundenheit nehmen wir Abschied!