WFLV-Futsal-Liga 09/10

19.12.2009

2 Treffer: MugrauerDer UFC gewinnt das letzte Spiel des Jahres mit 6-1. 
Am Anfang tat sich der UFC schwer, dominierte zwar das Spiel, verschoss aber seine Gelegenheiten. Aber auch Siegen, das sich zunächst sehr weit in die eigene Hälfte zurückzog, hatte zwei sehr gute Konterchancen, die einmal Keeper Luzar und einmal Quick vor der Linie abwehrten. Zur Halbzeit stand es also noch immer 0-0. Nach der Pause stellte der UFC seine Angriffe um und kam wenige Minuten nach Wiederanpfiff zum 1-0. Quick setzte sich in der Mitte durch, passte auf Freyer am langen Pfosten, der aus spitzem Winkel überlegt zum 1-0 einschob. Damit war der Bann gebrochen. Vogel schoss gleich darauf das 2-0 nach einem Solo auf der rechten Seite. Siegen versuchte nun mehr nach vorne zu spielen und schaffte mit einem wunderschönen Treffer den Anschluss. Aber Mugrauer (Foto) legte nach tollen Einzelaktionen zweimal für Münster nach. Limbrock machte trotz starker Erkältung das 5-1. Arezumand erhöhte in Überzahl zum 6-1.

Münster bleibt damit ohne Verlustpunkt, aber erst der Januar ist der Monat der Wahrheit für den UFC mit den Duellen gegen Krefeld und Köln.

Für den UFC spielten:
Tomasz Luzar, Till Vogel (1 Tor), Max Mugrauer (2), Malte Limbrock (1), Gereon Quick, Patric Sondermann, Farugh Arezumand (1), Felix Freyer (1).