WFLV-Futsal-Liga 09/10

21.11.2009

Der UFC Münster hat zwar das erste Spiel in der NRW-Liga 09/10 gegen Futsal Brasil Mauritz mit 8-2 gewonnen, aber so schlecht wie selten gespielt. Unzählige Fehlpässe und Ballverluste ließen kein schönes Spiel vom UFC aufkommen. Zudem profitierte Münster von der frühen gelb-roten Karte des besten Mauritzer Spielers, Weverson, der zuvor sein Team nach einem Konter sogar mit 1-0 in Führung gebracht hatte. Der UFC konnte erst in der anschließenden Überzahl ausgleichen. Mauritz verlor durch eine Verletzung sogar noch einen weiteren Leistungsträger, so dass selbst der erste Torwart im Feld eingreifen und den Platz zwischen den Pfosten seinem Stellvertreter überlassen musste. Die Mauritzer Jungs auf dem Platz kämpften bravourös, glichen zwischenzeitlich zum 2-2 nochmal aus und gaben bis zur letzten Minute nicht auf. Der UFC verballerte viele Chancen, spielte schlechte Pässe und tat sich bis zum Ende schwer.
Dazu Spielertrainer Gereon Quick: "Das war eine der schlechtesten Leistungen des UFC überhaupt. Es kann und muss in der Saison nur besser werden. Ohne den Platzverweis von Weverson hätten wir es heute sehr schwer gehabt, das Spiel zu gewinnen. Kompliment an die Mauritzer Spieler, die bis zum Ende durchgehalten haben." Beim nächsten Spiel gegen Croatia Düsseldorf am Samstag, 28.11.09, in Münster muss der UFC ein anderes Gesicht zeigen, um eine Chance zu haben. 

Für den UFC spielten:
Tomasz Luzar, Till Vogel (1 Tor), Malt Limbrock (2), Max Mugrauer (1), Gereon Quick, Tobias Lüft (1), Tino Ruggio (1), Johannes Glasbrenner, Farugh Arezumand und Wendelin Kemper (2).