Futsal-Neva-Cup, Russland

15.12.2008

Das UFC-Damen-Team gewinnt direkt bei seiner ersten Teilnahme den 3. Futsal-Neva-Cup im wunderschönen, russischen St. Petersburg! Zeitgleich und auch in St. Petersburg wurde die U-21-Futsal-Europameisterschaft der Männer ausgetragen. Dieses Turnier fand - abgesehen vom Deutschen Schiedsrichter-  ohne Deutsche Beteiligung statt. Nicht einmal für die Qualifikation wurde ein DFB-Auswahl-Team gemeldet. Die Münsteraner Futsal-Spielerinnen untermauerten eindrucksvoll, dass die Deutschen Frauen beim großen, wie auch beim kleinen Fußball eine Macht sind.  Die UFC-Femininos starten mit Sieg, Unentschieden und Niederlage ins harte Turnier, das auf kurzem Kunstrasen ausgetragen wurde. Jeden Tag  zwei Spiele à 2 x 20 Minuten Nettospielzeit und die körperbetonte Spielweise der Russinnen und Ukrainerinnen meisterten die zehn weitgereisten Futsal-Globetrotterinnen. Wie es sich für eine Turniermannschaft gehört, wurden alle weiteren Matches gewonnen. Das bedeutete den Titelgewinn für den UFC!
UFC in St.PetersburgSight-Seeing in St.Petersburg



Neben vielen anstrengenden Wettkämpfen hatte das Team Zeit für Sight-Seeiing in der beeindruckenden, zweitgrößten Stadt Rußlands und dem Besuch bei der U-21-Europameisterschaft.


Bilanz:

Siege: 4
Unentschieden: 1
Niederlage: 1

1.Platz: 
UFC Münster

Erfolgreichste Torschützin: 
Ines Reinicke (UFC Münster)

UFC in St.Petersburg (Arena)
Das UFC-Team in St. Petersburg (Rußland): Ines Reinicke (FFC Heike Rheine), Theresa Fromme(Tor), Antje Campen, Bärbel Gröne, Sarah-Marie Holzgräfe(Spielführerin), Merle Lammers, Nina Mersch, Miriam Omlor, Portugal-Legionärin Ulrike Zell und Rocio Rodriguez.